2-Tages-Übung am Hochlantsch, 19. – 20.7.2014

Bereits zum dritten Mal hielten wir unsere Sommer-2-Tages-Übung am Hochlantsch ab.

Am Samstag beübten wir den Bau eines Seilgeländers sowie die Bergung mittels des neuen Dyneemaseils. Am Sonntag wurde die Bergung eines Verletzten mit einer dafür errichteten Seilbahn geübt.
Geri, der Hüttenwirt des Steirischen Jockls, nahm uns wieder besonders herzlich auf und versorgte uns hervorragend.
So genossen wir den Mehrwert unserer Übung, einerseits die intensive und lehrreiche Arbeit im Fels und andererseits den sozialen, kameradschaftlichen Aspekt.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu. weitere Infos