Spezialkurs – Auffinden und Anzeigen von Leichengeruch der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel, 25. -28. September 2014

Vom 25.bis 28. September fand am Kärntner Nassfeld ein Spezialkurs der österreichischen Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel statt, bei dem das Auffinden und Anzeigen von Leichengeruch trainiert wurde. Neben zahlreichen österreichischen Hundeführern, nahmen auch Kollegen aus Bayern, Slowenien, Südtirol und der italienischen Guardia di Finanza teil.

Der Grund, weshalb eine spezielle Ausbildung in diesem Bereich nötig ist, liegt darin, dass manche Hunde menschlichen Leichengeruch meiden, wenn sie nicht damit vertraut sind. Da etliche der vermissten Personen besonders im Sommer leider nur noch tot aufgefunden werden können, ist es umso wichtiger, dass die Suchhunde auch auf eine solche Situation vorbereitet werden.

Zusätzlich zum regulären Programm waren die Kursteilnehmer auch beim wöchentlichen Almpicknick der heimischen Wirte eingeladen. Zum Dank beteiligten sie sich mit einigen „Showeinlagen“ an der Unterhaltung der anderen Gäste.

Ein besonderes Lob gebührt der Kärntner Lawinenhundestaffel, die jedes Jahr keine Mühen scheut, um diesen Kurs so hochwertig und lehrreich zu gestalten. Außerdem möchten wir uns für die kameradschaftliche Zusammenarbeit auch über die Grenzen hinweg bedanken.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu. weitere Infos